Shelly 2.5 als Rollladensteuerung in HomeKit

Shelly 2.5 in HomeKit: Schritt-für-Schritt

Mit einem Shelly 2.5* kann man seine elektrischen Rollladen ganz einfach smart machen und über die Shelly App oder den Browser steuern und automatisieren. Mit einer neuen Firmware lässt sich das Unterputzmodul sogar in Apple HomeKit benutzen. In dieser Anleitung zeige ich Euch Schritt für Schritt wie Ihr vorgehen müsst.

Den Shelly anschließen

Bevor wir die Software ändern, muss das Modul zuerst angeschlossen werden. Das Vorgehen für den Anschluss entnehmt Ihr dem Schaltplan, der dem Shelly beiliegt. Beachtet hierbei, dass es sich um eine elektrische Anlage handelt! Am besten bittet Ihr einen Elektriker um Hilfe.

Das Unterputzmodul in das Heimnetzwerk bringen

Ist der Shelly angeschlossen muss dieser in Euer heimisches WLAN gebracht werden. Sobald das Modul unter Strom steht solltet ihr unter euren WLAN-Einstellungen ein neues Netzwerk mit dem Namen „shelly25“ und einer Zeichenfolge finden. Verbindet euch mit diesem Netzwerk, es wird kein Passwort benötigt. Anschließend öffnet ihr euren Browser und gebt dort die IP-Adresse 192.168.33.1 ein. Es sollte sich nun das Interface eures Shellys öffnen.

In der Grundeinstellung wird der Shelly 2.5 mit zwei Channeln angezeigt. Die Einstellung werden wir später ändern. Unter dem Feld Internet und Security gebt ihr unter dem Reiter WIFI MODE – CLIENT die SSID und das Passwort eures heimischen WLAN-Netzwerks an. Mit einem Klick auf Save speichert Ihr die Einstellung. Der Shelly bootet nun neu.

Nun müsst Ihr über Euern Router die IP-Adresse herausfinden, die der Shelly erhalten hat. Im Falle einer FRITZBox müsst Ihr euch zuerst wieder mit eurem WLAN verbinden und anschließend über den Browser auf fritz.box gehen. Dort findet Ihr eine Geräteliste mit den Geräten in Eurem Netzwerk. Dort sollte nun auch der Shelly aufgeführt werden. Mit einem Klick auf den Namen öffnet sich automatisch eine neue Seite mit der IP-Adresse des Shelly.

Die Firmware ändern

Habt ihr die IP-Adresse herausgefunden, müssen wir nun die Firmware des Shelly ändern.

HINWEIS: Es handelt sich hier nicht um eine Original Firmware!

Um das Firmware Update zu starten, müsst ihr die folgende Adresse in euren Browser eingeben:

http://1.2.3.4/ota?url=http://rojer.me/files/shelly/shelly-homekit-Shelly25.zip

Die Zahlen 1, 2, 3 und 4 müsst Ihr durch die IP-Adresse Eures Shellys ersetzen, in meinem Fall also die 192.168.178.48.

Sobald Ihr alles im Browser eingetragen habt, erscheint nun eine automatische JSON-Meldung. Die neue Firmware wird nun auf Eurem Shelly installiert. Wartet zwei Minuten und öffnet dann erneut die IP-Adresse in eurem Browser.

Den Shelly konfigurieren

Sobald ihr die IP-Adresse erneut aufgerufen habt, sollte sich bereits die Oberfläche der neuen Firmware zeigen. Hier nehmen wir nun einige Einstellungen vor, damit der Shelly auch weiß, wofür er genutzt wird.

Zuerst wählt ihr nun unter General Settings den Modus aus. Hier habt ihr die Optionen Switch oder Roller Shutter. In unserem Fall ist es natürlich der Roller Shutter. Drückt nun auf Save. Direkt darunter seht Ihr nun das Feld Window 1. Hier könnt Ihr optional einen Namen vergeben, den Modus einstellen, mit dem eure Taster funktionieren sollen oder den In- oder Output Befehl ändern.

Hier drückt Ihr nun auf Calibrate. Eure Rollladen sollten sich nun einmal komplett schließen, komplett öffnen und danach etwa zur Hälfte zu gehen. Die Kalibirierung ist nun abgeschlossen und Ihr seht nun unter Status idle pos 54. Die Zahl zeigt hier die Prozentzahl an, zu der das Rollo geschlossen ist.

HINWEIS: In meinem Fall sind die Rollladen bereits bei 33 Prozent komplett geschlossen. Damit sich der Rollladenpanzer nicht jedes Mal komplett ab- und wieder aufwicklen müsst, solltet Ihr hier die idealen Positionen herausfinden und euch notieren.

Die HomeKit Konfiguration

Sind alle Konfigurationen eingestellt, können wir den Shelly nun in unser HomeKit hinzufügen

Hierfür müsst Ihr nun einen Code unter dem Feld HomeKit Settings vergeben. Achtet darauf, dass der Code nicht zu einfach ist. Codes wie 111-11-111 oder ähnliche werden von Apple HomeKit nicht akzeptiert. Als Beispiel nehmen wir hier nun den Code 123-11-456, den Ihr unter Setup code eintragen und anschließend auf Save klicken müsst. Nun tippt Ihr in Eurer Home App oben rechts auf das + Zeichen, um ein neues Gerät hinzuzufügen.

Hier klickt Ihr nun auf „Ich habe keinen Code bzw. kann nicht scannen“. Im nächsten Fenster werden Euch dann die verfügbaren Geräte im Netzwerk angezeigt, hier solltet Ihr Euren Shelly sehen. Beim Hinzufügen warnt Euch die App nun davor, dass es sich um ein nicht zertifiziertes Gerät handelt. Dies bestätigt Ihr mit einem Klick auf Trotzdem hinzufügen. Hier gebt ihr nun den Code 123-11-456 ein und fügt so euren Shelly hinzu.

Fertig! Ihr habt nun euren Shelly 2.5 in Eurem HomeKit. Ihr könnt ihn fortan in Automationen einbinden oder per Siri bedienen. Probiert es aus!

Hey Siri, öffne die Rollladen im Schlafzimmer.

Tipp: Alternative Ideen für eure smarten Rollläden

Wenn ihr euch für alternative Möglichkeiten interessiert, wie ihr eure Rollladensteuerungen smart machen könnt, schaut mal bei den Kollegen von lieselight und derem aktuellen Test vorbei.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links und verlinkte Produkte zu Onlineshops sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Das könnte dich auch interessieren …

61 Antworten

  1. Thilo School sagt:

    Hallo zusammen, super Arbeit. Jetzt funktioniert es auch bei mir, Dank ihrer exakten Beschreibung.

    Schön wäre noch eine genauere Beschreibung, ob und wie man die Einstellungen ändert, das Rollladenpanzer nicht jedes Mal komplett ab- und wieder aufwickelt. Die Werte habe ich ermittelt und notiert.

    Vielen Dank macht weiter so.

    • Dominik sagt:

      Hallo Thilo,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Das Problem beschäftigt uns auch. Aktuell ist der Entwickler der HomeKit Firmware dabei Daten zu sammeln, um dieses Problem zu lösen. Sobald es dahingehend etwas Neues gibt, wird es dazu einen Beitrag im Blog geben.

      Bis es soweit ist würden wir dir empfehlen eine Szene anzulegen. Die Szene kannst du „Rolladen schließen“ nennen. Als Gerät fügst du dann den Shelly ein und gibst den Wert an, bis zu dem die Rolladen schließen sollen. Dann kannst du mit dem Sprachbefehl „Rolladen schließen“ die Szene auslösen.

      Viele Grüße

  2. Oliver sagt:

    Vielen lieben Dank,
    sehr geile Beschreibung. Danke!!!
    Hat super geklappt

  3. Gedoense sagt:

    Eine sehr gute Beschreibung, funktioniert prima!

    Allerdings habe auch ich das Problem, dass ich eine doppelten Rolladen, der mit einem Trennrelais verbunden ist, nicht kalibrieren kann. Als Workaround habe ich jetzt zwei einzelne Schalter hinzugefügt. Kann man auch eine Szene zeitlich steuern? Also dem schalter sagen, er soll 5s geschaltet sein?

    Würde mich über weitere Anregungen freuen!

    • Dominik sagt:

      Hallo Gedoense,
      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Mit der HomeKit Firmware ist es aktuell noch nicht möglich, selbst eine bestimmte Zeit einzustellen. Der Entwickler hat dies bereits seit einiger Zeit in Arbeit. Mit der Originalen Shelly Firmware ist es allerdings möglich eine bestimmte Zeit einzustellen, dies lässt sich anschließend aber nicht in HomeKit nutzen.

      Viele Grüße

  4. Sönke sagt:

    Hallo Dominik,

    vielen Dank für die ausführliche Beschreibung! Leider habe ich ein Problem in der neuen Firmware: Ich kann nicht auf Roller Shutter umstellen. Die Option im ersten Screen wird mir zwar angezeigt, wenn ich die dann aber auf Roller Shutter umstelle, bleiben trotzdem die beiden Switches und es kommt nicht der Screen mit dem Roller Shutter (so wie Du es oben beschrieben hast). Hast Du eine Idee, was ich falsch mache?

    Danke und viele Grüße

    • Dominik sagt:

      Hallo Sönke,
      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Eventuell hat die Installation der Firmware nicht zu 100% geklappt. Wir würden dir empfehlen, die Firmware erneut gemäß unserer Anleitung zu installieren und es dann erneut zu probieren.
      Gerne kannst du dich nochmal melden, ob es funktioniert hat oder nicht.

      Viele Grüße

      • Sönke sagt:

        Hallo Dominik,

        vielen Dank für Deine schnelle Rückmeldung!
        Was soll ich sagen: Du hast einfach Ahnung! Ich hab heute einfach immer weiter probiert (alte Firmware wieder drauf, dann wieder die neue.. Hin und her) und siehe da, auf einmal hat es geklappt!
        Ich freu mich sehr! Danke Dir!

        Jetzt bin ich beim 2. Shelly und hab leider wieder das gleiche Problem. Allerdings weiß ich ja jetzt, dass es geht und werde es daher auch mit dem neu installieren der Firmware probieren. Sobald es geht, berichte ich 😉

        Viele Grüße

        • Sönke sagt:

          Soo, es hat alles geklappt! 2 von 2 möglichen Rollladen sind nun Dank Deines super Tutorials smart und in HomeKit eingebunden!

          Noch mal vielen herzlichen Dank!

          Viele Grüße

          • Dominik sagt:

            Hallo Sönke,
            vielen lieben Dank für deinen Kommentar und die Komplimente. Es freut uns, dass du dein Zuhause etwas smarter gemacht hast!

            Weiterhin viel Erfolg bei deinen Projekten und viele Grüße!

    • Gilbert sagt:

      Hi,
      das gleiche Problem hatte ich auch. Bei mir hat es geholfen, in den Einstellungen unten bei System einmal Reboot auszuwählen. Nach Neustart erschien dann die Konfiguration für den Roller Shutter.
      Viele Grüße

  5. Werner Hollermann sagt:

    Hallo,
    Ich habe das Problem, dass nach erfolgreicher Installation des Shelly 2.5 der Schalter nicht mehr funktioniert.
    Kann es damit zusammen hängen, dass es sich nicht um einen normalen Taster, sondern um ein Rademacher Troll 2610 comfort handelt?
    Ich bin schon fast verzweifelt und würde mich über einen Kommentar von Dir sehr freuen.
    Mit freundlichen Grüßen Werner

    • Dominik sagt:

      Hallo Werner,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Eigentlich kann es nicht an der Art deines Schalters liegen, denn der Shelly bekommt ja nur ein Signal vom Schalter welches normalerweise direkt an den Rollladenmotor gehen würde. Eventuell liegt es hier an den Einstellungen in der Firmware. Wir würden dir empfehlen die verschiedenen Input Modes auszuprobieren, die du im Interface der Firmware findest.
      Viele Grüße

  6. John sagt:

    Bin begeistert!
    Super Anleitung, Danke!

    Allerdings hab ich ein kleines Problem mit der Siri Steuerung, Szenen und HUE Schalter.

    Über Siri am Telefon lassen Sich die Rollos Steuern.

    Homepod mini sagt die Geräte Antworten nicht.

    Wenn Szenen aktiviert werden reagieren die Rollos nicht.

    Mit dem HUE Schalter reagieren die Geräte ebenfalls nicht.

    Woran kann das liegen? Jemand eine idee?

    Vielen Dank im Voraus :-).

  7. John sagt:

    Hallo Dominik,

    In der Oberfläche steh „max connections 12“

    Können diese erhöht werden?

    Bin fast am Limit und habe noch mehr auf dem Plan stehen xD

    Vielen Dank im Voraus LG

    • Dominik sagt:

      Hallo John,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Die Anzahl der „max connections“ bezieht sich darauf, wieviele Geräte gleichzetig mit dem Shelly verbunden sein können. Damit ist gemeint, wieviele iPhones, iPads, HomePods, etc. Du kannst also soviele Shellys wie du möchtest bei dir verbauen und zum HomeKit hinzufügen. Wir wünschen dir viel Spaß dabei!

  8. Michael Gra sagt:

    Super Beschreibung 👍 hat auf Anhieb geklappt und funktioniert einwandfrei!
    eine Frage hätte ich da noch (im Moment😇) ich habe den Shelly nach eurer Anleitung installiert, wenn ich den jetzt noch in den ioBroker nehmen möchte, ist das dann noch möglich?

    Danke

  9. Michael Grage sagt:

    super Beschreibung und funktioniert auf anhieb!
    Wie kann ich denn jetzt den Shelly noch in meinem Adapter im ioBroker mit einbinden?
    Würde mich über einen Tipp Freuen.
    Danke

    • Dominik sagt:

      Hallo Michael, wir haben den Test mit dem ioBroker bisher nicht gemacht. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass die HomeKit Firmware ausschließlich die Anbindung für HomeKit zur Verfügung stellt.

  10. Behrendt sagt:

    Hallo
    Ich habe da auch mal eine Frage.
    Ich möchte auch gerne meine Busch&Jäger Schalter damit ausstatten.
    Da dies aber Drehschalter sind und dann auch in der letzten Position stehen bleiben ist meine Frage.Muss ich die Schalter wenn ich sie von Hand betätigt haben wieder in neutral Stellung stellen?
    Oder funktioniert es dann auch so?
    Gruß Peter

  11. Bernd Kroeger sagt:

    Hallo, ich möchte gerne meine elektrische Dachluke mit dem Shelly 2.5 steuern. Geht das im Rolladenmodus? Ich habe es versucht, aber bei der Kalibrierung fährt die Luke nicht voll auf. Ich habe jetzt als Switch eingestellt, aber ist nicht so komfortabel.

    Danke für Unterstützung.

    LG Bernd

    • Dominik sagt:

      Hallo Bernd, ein wirklich interessantes Projekt! Normalerweise sollte die Kalibrierung funktionieren. Der Shelly sollte in dem Moment, wo sich der Motor abschaltet das Signal bekommen, dass die Luke ganz offen ist. Vielleicht probierst du die Kalibrierung erneut aus oder setzt den Shelly nochmal zurück. Viel Erfolg bei deinem Projekt!

  12. Frank sagt:

    Hallo Domink,
    vielen Dank für den hilfreichen Blog!
    Meine Fragen beziehen sich auf die Verwendung bei einer Markise. Der verbaute Motor wird mit einem Drehschalter gesteuert und schaltet sich selber beim Erreichen der Endstellung automatisch ab. Der Drehschalter bleibt dabei in der letzten Stellung, bis man ihn manuell wieder in die Mitte stellt. Natürlich kann man den Drehschalter auch mittendrin wieder in die Mitte stellen womit die Markise an der gewünschten Position stehen bleibt.

    Hier die eigentlichen Fragen:
    1. Klappt das dann auch mit der automatischen Kalibrierung?
    2. Kann man die Markise wie gewohnt mit dem Drehschalter an beliebiger Position anhalten? Der Shelly bekommt ja gesagt, dass nun keine Spannung mehr anliegt; Reagiert er darauf?

    Danke schon mal vor ab für Antworten 🙂

    Viele Grüße, Frank

    • Dominik sagt:

      Hallo Frank, wir selbst haben es mit einer Markise noch nicht ausprobiert, aber das Prinzip ist ja identisch. Die automatische Kalibrierung sollte klappen, sobald die Markise ausgefahren ist, bekommt der Shelly ja das Signal, dass die Endposition erreicht ist. Den Drehschalter kannst du normalerweise ganz normal weiter nutzen, das machen wir auch mit unseren Rollladentastern.
      Viel Erfolg bei deinem Projekt und lass uns wissen, ob alles geklappt hat.

      • Frank sagt:

        Vielen Dank für die Antwort!
        Werde mich demnächst daran probieren & hoffe, dass es „nativ“ in Homekit funktionieren wird mit dem 2.5!
        Sobald ich meine Erfahrungen gemacht habe lass ich Euch teilhaben.

        • Frank sagt:

          Hallo an Alle,
          ich kann bestätigen: Shelly 2.5 inkl. Homekit Firmware funktioniert wunderbar mit unserer Markise. Inklusive Kalibrierung. Und 50% entsprechen sogar annähernd der halb ausgefahrenen Markise.
          Bei einem Drehschalter der in Position bleibt muss man den Input Mode noch auf „Separate Toggle“ stellen.
          VG, Frank

  13. Sinatti sagt:

    Hi, besteht die Möglichkeit, wenn man mit Homekit nicht zufrieden ist, wieder mit der Originalsoftware zu bespielen? Wie funktioniert das? Leider ist dazu nichts im Artikel zu lesen.
    Grüße

  14. Thomas sagt:

    Vielen Dank für die super Anleitung. Hat auch alles soweit geklappt, allerdings hab ich das Problem, dass der Rollladen offen ist, in der Home App steht aber geschlossen und umgekehrt. Wenn ich Siri sage, dass der Rollladen Geschlossen werden soll, wird er geöffnet. Was kann ich tun damit das richtig funktioniert? Verkabelt ist der wichtig, da er über die Taster ganz normal hoch und runter fährt.

  15. Thomas sagt:

    Habe jetzt noch 12 weitere Shelly 2.5 bestellt, die ich vor der Installation durch den Elektriker gerne schon mal auf die HomeKit-Firmware flashen möchte. Hab nun eine Frage, wie weit ich das Ganze vorbereiten kann. Wenn ich die Shellys an ein Netzkabel angeschlossen habe und die HomeKit-Firmware aufgespielt ist, ist dann an diesem Punkt Schluss? Oder können die Shellys auch schon in die Home-App integriert werden, obwohl noch keine Kalibrierungsfahrt gemacht wurde? Vielen Dank im voraus.

    • Dominik sagt:

      Hallo Thomas, du kannst die natürlich alle so vorbereiten und auch ohne Kalibrierung zum HomeKit hinzufügen. Wir würden dir aber Raten die Shells erst bei oder nach dem Verbauen mit der neuen Firmware zu flashen.

      • Thomas sagt:

        Vielen Dank für die Info. Gibt es einen bestimmten Grund, warum ihr davon abratet? Halte mich an eute Empfehlung, hätte mich nur mal interessiert.

        • Dominik sagt:

          Hallo Thomas, es spricht natürlich nichts dagegen, dass du die HomeKit Firmware bereits vorab aufspielst, aber da es ja eigentlich doch relativ zügig geht, reicht es meist aus, die Firmware erst beim Anschluss aufzuspielen. Alle Einstellungen und die Kalibrierung können auch erst dann ausgeführt werden. Viel Erfolg bei deinen Projekten.

          • Thomas sagt:

            Kleines Zwischenupdate:
            Der Elektriker hat nun 8 von den 12 Shellys installiert. Für die restlichen muss erst noch etwas „Platz“ im Putz geschaffen werden. Die Einbindung in die Home-App hat auch geklappt, bei zweien musste ich es mehrfach versuchen. Seltsamerweise funktioniert ein Shelly mittlerweile nicht mehr (wird auch nicht als Wlan erkannt) und der dazugehörige Rollladen lässt sich auch mit dem Taster nicht mehr schalten. Sicherung für 2 Minuten raus hat auch nix gebracht. Vermute, dass sich hier wohl ein Kabel gelöst hat. Der Elektriker schaut sich das morgen nochmal an.

          • Dominik sagt:

            Hallo Thomas, manchmal braucht es mehrerer Anläufe, bis sich ein Shelly einbinden lässt. Bei dem einen Shelly wird, wie du schon sagst, bestimmt nur ein Kabel locker sein. Viel Erfolg weiterhin.

  16. Christian sagt:

    Hallo,
    ich habe 12Shelly 2.5 verbaut. Bis auf einen funktioniert alles perfekt.
    Bei einem sind Auf und Zu vertauscht. In der ShellyApp kann ich das tauschen und es läuft.
    Wenn ich es aber über die FW für AppleHome tausche geht plötzlich gar nichts mehr, nicht einmal die Steuerung über die physischen Taster.

  17. András sagt:

    Hi Dominik,
    ich habe die Folgende Meldung bekommen:
    {„status“:“updating“,“has_update“:false,“new_version“:“20211109-125214/v1.11.7-g682a0db“,“old_version“:“20211109-125214/v1.11.7-g682a0db“,“beta_version“:“20211207-072322/v1.11.7-sw25-rc1-gc615041″}

    Was habe ich falsch gemacht?

    Vielen Dank.
    Gruß,
    András

    • Dominik sagt:

      Dies ist die JSON-Meldung, dass das Update angestoßen wurde. Wenn du nun nochmal die IP-Adresse eingibst, solltest du auf die Firmware Seite kommen.

      • Andras sagt:

        Vielen Dank für deine schnelle Antwort! Mit dem ersten hat’s geklappt, jetzt versuche ich eine zweite auch … aber: zugewiesene IP Adresse: 192.168.0.140 Im Router sichtbar, auf PING-Befehl reagiert… ist also „online“… trotzdem: wenn ich im Browser diese IP Adresse aufrufen will, kommt nichts… und der Firmware Update startet leider auch nicht 🙁 Hast Du vielleicht eine Idee? Danke!

        • Dominik sagt:

          Am Besten setzt du den Shelly dann einmal wie folgt auf die Werkseinstellungen zurück und versuchst es dann nochmal.

          Shelly auf Werkseinstellungen zurücksetzen:
          1. den Shelly vom Stromnetz trennen (Sicherung raus)
          2. Stromnetz wieder zuschalten (Sicherung rein)
          3. Innerhalb einer Minute 5x den angeschlossenen Taster betätigen.
          Anschließend sollte der Shelly wieder sein eigenes WLAN-Signal ausstrahlen und kann neu eingerichtet werden.

  18. Frank sagt:

    Ich habe ebenfalls ein Problem mit dem Firmwareupdate:
    Ich erhalte die JSON-Nachricht:: {„status“:“updating“,“has_update“:false,“new_version“:““,“old_version“:“20191217-074901/1047-long-id-for-shelly-devices@ab2bdce7″}
    New version ist leer – das wundert mich.
    Was kann ich machen, damit ich Eure Firmware drauf bekomme.

    Ich habe zu Eurer Software noch folgende Frage: Ein Rolladen braucht ja einen Moment, bis er hochfährt, zuvor „ziehen sich die Lamellen auseinander“. Kann man das Kalibrieren, so dass man z.B. den Rolladen in die Mitte fährt – 50% vorgibt, obwohl der Rolladen ja bereits mehr wie den halben weg gelaufen ist?

  19. Frank sagt:

    Hey, also meine vorige Frage könnt ihr ignorieren. Man läuft in das Problem, wenn man in der Shelly-Webpage eine feste IP vergeben will. Mit DHCP läufts einwandfrei.
    Shelly eingebaut, Kalibriert – alles Schick.
    ABER, nun versuche ich das in HomeKit hinzuzufügen. Anders wie in Eurer Beschreibung, bekomme ich mit „Setup“ einen QR-Code angezeigt, den ich mit dem Handy scannen kann. Aber das Gerät wird nicht gefunden. Egal ob ich scanne oder den Code mit der Hand eingebe. Mein Handy sagt, er findet es nicht.

    Muss man da in der Tat in der Nähe sein, oder reicht es aus, im gleichen Netzwerk zu sein – mal so interessehalber 🙂
    Aber jeder Tip, wie und ob ich das Teil in mein HomeKit bekomme wäre klasse.

    • Dominik sagt:

      Hallo Frank, in den neuen Versionen der Firmware gibt es mittlerweile schon einen QR-Code. Zum Zeitpunkt unserer Anleitung gab es dies noch nicht. Am Besten ist man nicht allzuweit vom Gerät entfernt. Sollte das Hinzufügen dann immer noch nicht funktionieren, versuche vielleicht einmal die Firmware neu aufzusetzen. Viel Erfolg!

      • Frank sagt:

        Hi Dominik. Besten Dank! Nun klappt alles.
        Zwei Fragen: Feste IP unterstützt ihr noch nicht, oder?
        Wie sieht es denn mit einem Offset aus, damit bei 50% der Rolladen auch wirklich zur hälfte aufgeht?

        Ansonsten alles perfekt. Besten Dank für das tolle Stück Software

  1. 27. Januar 2021

    […] Shelly 2.5 als Rollladensteuerung in HomeKit […]

  2. 8. März 2022

    […] Shelly 2.5 Test der Technik-Blogger von littlesmarthome.de gaben die Tester eine detaillierte Anleitung dafür, wie man das Unterputzmodul in HomeKit […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.